Breites Angebot

Wir von der Eisbis Malerei in Port sind Ihre Fachleute, wenn es um Malerarbeiten, ums Tapezieren, Spritzen, Verputzen, Isolieren und um kleinere Gipserarbeiten geht.

Ihr Maler für den Innen- und Aussenbereich

Wir sind Profis für sämtliche Arbeiten im Innen- und Aussenbereich. Kommen Sie zu uns für professionelle Beratung, Planung und Umsetzung.

Umweltschutz

Unsere Umwelt ist uns wichtig. Deshalb legen wir Wert auf nachhaltige Arbeitsweisen.

Richtig lüften


Temperatur und Luftfeuchtigkeit bestimmen das Klima in unseren Räumen. Dies wiederum hat einen massgeblichen Einfluss auf die Behaglichkeit.

Neben dem Einfluss auf die Behaglichkeit lassen sich dank dem richtigen Raumklima auch Bauschäden vermeiden. Heute sind die meisten unserer Liegenschaften besser isoliert und werden besser geheizt als je zuvor. Das richtige Lüften wird dabei aber häufig unterschätzt.

Insbesondere in Bauten, deren Gebäudehülle aus Energiespargründen möglichst dicht gehalten wird oder bei denen alte Fenster durch moderne, isolierverglaste Fenster ersetzt wurden, fehlt häufig eine natürliche Belüftung durch Fensterritzen oder Rollladenkästen. Schwarzgrauer Schimmel, nasse Flecken, eigenartige Gerüche und lose Tapeten sind die möglichen Folgen und zeugen von einer zu hohen Luftfeuchtigkeit.

Wie verhält man sich richtig?

  • Vermeiden Sie beim Kochen und Baden, dass der Dampf in die übrigen Räume entweicht.  Wasserdampf kühlt sich an kälteren Gebäudeteilen ab und es bildet sich Kondenswasser, was wie gesehen zu Feuchtigkeitsschäden führen kann. Sofern regelmässig gelüftet wird, leiden Küche und Bad nicht unter dem erhöhten Dampfaufkommen.
  • Heizen Sie auch wenig benützte Räume und stellen Sie die Radiatoren nie ganz ab. Am sinnvollsten ist es, alle Zimmer möglichst gleichmässig zu beheizen. Wird ein Raum bewusst kälter gehalten, sollten dessen Türen verschlossen werden.

Richtiges Lüften

  • Halten Sie sich beim Lüften an den Grundsatz "kurzes und intensives Querlüften"! Öffnen Sie Morgens, Mittags und Abends Ihre Fenster für maximal 5 Minuten. Dies reicht aus, um das Luftvolumen eines Zimmers vollständig auszutauschen. Schliessen Sie die Fenster danach wieder, um unnötigen Wärmeverlust zu verhindern.
  • Vermeiden Sie in der kalten Jahreszeit schräggestellte Fenster. Diese kühlen die Wände partiell ab, was zu einem ungünstigen Raumklima führen kann.
  • Lüften Sie nach dem Duschen, Baden, Kochen und Rauchen kurz und intensiv. Dadurch vermeiden Sie eine Übersättigung der Luftfeuchtigkeit in den Räumen. Bei zu trockener Luft können Pflanzen oder Luftbefeuchter Abhilfe verschaffen.

Praktische Informationen

Spärsstrasse 6 2562 Port

Mo - Fr 07:00-17:00